• Danke,  Goodies

    Kleines Dankeschön

    Einen wunderschönen guten Morgen meine Lieben,

     

    da meine Kunden immer ein kleines Dankeschön von mir bekommen, zeige ich euch hier mein jüngstes Danke-Goddie:

     

    Mit dem DSP “Poesie der Natur” habe ich eine kleine Banderole gestaltet. Kann man auch wunderbar aus alten oder neuen Restpapieren werkeln….so viel braucht man ja nicht um eine kleine Süßigkeit schön zu umwickeln 🙂

     

    Mit der Stanze Zierzweig habe ich ein paar Zweige in Glitzerpapier ausgestanzt und mit einem kleinen Stempelspruch 3-lagig aufeinander geklebt. Das Wellpapier habe ich mit der Sonnenstanze ausgestanzt.

     

    Ganz schnell und einfach gehen kleine Gesten – probier es doch einfach mal aus. 🙂

     

    Allerliebst,

    Eure #Kreativdoro

     

    P.s. ihr dürft mir wie immer herzlich gerne ein Feedback zu meinen Beiträgen geben – ich freue mich !

  • Anleitungen,  Cinch,  GlobalDesignProject,  Hochzeit

    #GDP 156 oder auch Hochzeitsalbum genannt (mit Anleitung)

    Hallo meine Lieben,

     

    endlich dürfen wir auch mal unsere deutschen Designer vom GlobalDesignTeam casen – das freut mich doch sehr 🙂

    Da die Kerstin Kreis ja auch 10-jähriges  Stampin’p!-Jubiläum hat, freut es mich umso mehr, diesmal ihre Vorgabe zu casen. Schaut her, was sie für eine tolle Karte gestaltet hat:

     

     

    Ich liebe die Wunderblume als auch das Stempelset “Tu was Du liebst”. Eine traumhaft schöne Kombination und ich verwende sie vor allem gerne für Hochzeiten….

     

    Hier seht ihr meinen Beitrag zum #GDP156:

     

    Da bei uns in der Familie in Kürze eine Hochzeit ansteht, habe ich mal wieder meine geliebte Wunderblume dem Thema Hochzeit angepasst 🙂

    Diesmal habe ich mit meiner Cinch ein Album gewerkelt. Ich habe übrigens auch für diejenigen, die sich bis dato noch nicht an eine Cinch getraut haben, eine kurze bildhafte Anleitung zusammengestellt um euch zu zeigen, wie schnell und einfach ihr die Graupappe beziehen könnt. Für die Anleitung dürft ihr euch einfach bis an das Ende meines Beitrags durchlesen und dann habt ihr sie schon 🙂

     

    Zurück zu meinem Hochzeitsalbum:

    Die Vorder- und Rückseite des Albums habe ich mit dem wunderschönen und besonderen Designpapier “Winterblüten” bezogen. Die Wunderblüte habe ich in Flüsterweiß geprägt und mittig aufgebracht. Darunter spitzeln die Edgelits “feine Spitze” hervor, diese habe ich in einem Glitzerpapier ausgestanzt und aufgebracht.

     

    Da für mich auf meine Projekte fast immer zarter Glitzer muss, habe ich auch hier mit meiner “Glanzfarbe” einem hauchzarten Zauber verliehen. In natura seht ihr es wieder besser als hier auf den Fotos – leider.

     

    Mit der Stanze Zierzweig habe ich ein paar Zweige im Glitzerpapier ausgestanzt und unter den Rahmen “Bestickte Grüße” geklebt. Das silberne Metallic-Garn darf natürlich auch nicht fehlen.

     

     

    Das Wort “Forever” aus dem Set “Always & Forever” habe ich in Silber embossed. Hier könnt ihr übrigens die Glanzfarbe noch mal etwas besser sehen. Ich habe zusätzlich mit dem “Wink of Stella” ein bisschen Glitzer auf dem Holzherz verteilt 🙂

     

    Da ich dem Brautpaar keine festen Vorgaben bzgl. der Innengestaltung geben wollte, habe ich  eine Mischung aus bunten Einlegeblättern, linierten Blättern und diesen 3 von mir gestalteten Seiten kreiert.

     

    Nun können sich die beiden auf jeden Fall austoben und Fotos einkleben, Erinnerungen festhalten und sogar das Album mit in die Flitterwochen nehmen 🙂 (wenn da überhaupt Zeit zum schreiben bleibt, doppelgrins).

     

    Auf die Liebe, ihr zwei Lieben und habt einen wunderschönen tollen Tag den ihr nie vergessen werdet! Küsschen an euch *schmatz*

     

     

     

    So, meine Lieben und hier kommt in wenigen Bildern die Anleitung für das Beziehen der Graupappe:

     

     

    Ihr nehmt euch euer Stück Graupappe und das DSP eurer Wahl. Schneidet das DSP mit 2,5 cm Rand größer aus und klebt die Graupappe mit Tombow darauf.

     

    Nun falzt ihr mit eurem Falzbein die Ränder um. Vorher habe ich noch die Ecken eingeschnitten (ihr kennt es ja von Verpackungsboxen wie man die Ecken schneidet)

     

    Nun klappe ich nochmals minimal die eingeschnittenen Ecken um, dann sind die Ränder sauberer und fransen nicht aus. Etwas pfriemelig, aber ihr bekommt das schon hin!

     

    Nun wird alles auf die Graupappe mit dem Tombow festgeklebt.

     

    Ich habe noch einen Aufleger in Savanne mit 3 mm Abstand zugeschnitten und ebenfalls aufgeklebt.

     

    Und so sieht nun eure Albumseite aus und kann von euch hübsch verziert und beklebt werden 🙂 Viel Spass beim nachwerkeln 🙂

     

     

    So, meine Lieben, das war mein Beitrag zur wöchentlichen Challenge vom GlobalDesignProject. Wie gefällt euch mein Hochzeitsalbum? Freue mich wie immer über euer Feedback in den Kommentaren.

     

    Gerne dürft ihr natürlich alles nachwerkeln was ich hier präsentiere, aber BITTE denkt daran mich zu verlinken und auf mich zu verweisen wenn ihr die nachgewerkelten Projekte öffentlich präsentiert! DAS IST NUR FAIR! Danke

     

    Wünsche euch noch einen tollen und wunderschönen Sonnentag!

     

    Seid lieb gegrüßt,

    Eure #Kreativdoro

     

    Urheber: Doro Buhn

  • GlobalDesignProject,  Neue Werke,  Weihnachten

    Global Design Project #GDP154

    Hallihallo meine Lieben,

     

    voller neuer Motivation beginnt meine Woche für das #GDP 154, diesmal ist es wieder ein Sketch nach folgender Vorlage:

     

    Bei diesem Sketch ist mir gleich eine Weihnachtskarte eingefallen und so habe ich mich ans Werk gemacht, seht her:

     

     

    Als Grundkarte habe ich einen neutralen Ton gewählt, darauf habe ich ein Stück Pergamentpapier mit den Framelits “Flockenreigen” und der neuen Prägematte geprägt. Da das Pergamentpapier recht dünn ist, hat es den Anschein als hätte ich es nicht sorgfältig gestanzt, und genau diesen Effekt finde ich richtig toll. So sehen ein paar Spitzen der Flocken gebrochen raus und der Rest hält zusammen. Eine richtig schön willkürliche Geschichte 🙂

    Da mir die Farbe Brombeermousse in dieser Kombination so gut gefallen hat, habe ich kurzerhand wieder einen Streifen in “Form gerissen” und es auf das Pergament geklebt. Ein ausgeschnittenes Restpapier in Vanille Pur habe ich mit dem “Sternefolder” geprägt und aufgeklebt sowie den rechten Rand auf den Brombeermousse-Streifen genäht – und diese Naht habe ich 3mal genäht. Auf der ganz linken Seite blitzt wieder ein schmales Stück abgerissenes Pergament durch.

     

    Da ich das Pergamentpapier nicht vollständig mit Kleber versehen habe, wellt es sich an der Seite so schön. Ein Effekt den ich zusätzlich dadurch hervorgehoben habe, da ich mit meiner Glanzfarbe in “frostweiß” darüber gesprüht habe und sich das Papier durch den Alkoholanteil besonders lebhaft verhält.

     

    Die silberne Metallic-Schneeflocke habe ich gekürzt und unter meinen Stempelspruch aus dem Set “Eisblüten” geklebt. Der Rahmen daraus ist ebenfalls in Brombeermousse.

    Die silbrig glitzernden Äste habe ich mit der Handstanze “Zierzweig” ausgestanzt und aufgebracht. Da meine Hauptfarben  silber und Brombeermousse sind, habe ich das Metallic-Garn ebenso in Silber gewählt und mehrfach um den unteren Aufleger gewickelt und dann ein zartes Schleifchen gebunden (….war ganz schön pfrimelig, sag ich euch….grummel).

     

     

    Leider ist es immer recht schwer, die Glanzfarbe einzufangen auf einem Foto, ich hoffe ihr könnt den tollen Glitzereffekt auf dem folgenden Foto erkennen.

     

     

    So, meine Lieben,

    das war meine weihnachtliche Karte zur Challenge vom GlobalDesignProject – was sagt ihr dazu? 🙂

     

    Freue mich wieder über eure Kommentare und das Feedback – wie ihr wisst, unterstützt ihr damit wie immer meine Kreativität! Jippie! 🙂

     

    Habt einen sonnigen Tag und seid lieb gegrüßt,

    Allerliebst,

    Eure #Kreativdoro

     

    Urheber: Doro Buhn

  • Anleitungen,  Goodies,  Swaps,  Teamtreffen Scraproomboom

    Swaps fürs Teamtreffen inklusive Anleitung

    Hallo meine Lieben,

     

    gestern war wieder Teamtreffen bei meiner Stempelmami Pia am Bodensee. Besonders gefreut hat es mich, dass Steffi, eines meiner Teammädels mit mir zum Treffen gefahren ist. Hier rechts im Bild seht ihr uns beide, als wir noch kurz vor knapp beim Mc… eingekehrt sind um uns für den kreativen Nachmittag zu stärken, grins.  Ich finde irgendwie sieht man uns die Vorfreude aufs Treffen richtig an 🙂

     

    Wir hatten uns auch dieses Mal wieder dazu entschlossen zu swappen 🙂 Juchuuuu, dachte ich mir! Falls ihr nicht wisst, was “swappen” bedeutet: Das kommt von “Swaps” und das wiederum bedeutet, man tauscht kleine selbstgebastelte Dinge mit anderen stempelfreudigen aus. Egal was. Ob ein Goddie, eine Karte, eine Verpackung etc. etc…..da ist der Kreativität wahrlich KEINE Grenzen gesetzt! Ich habe mir diesmal eine ganz kleine und vor allem simple Verpackung ausgedacht. Wichtig ist ja auch, dass ihr diese Verpackung gleich mal nachwerkeln könnt, deswegen zeige ich euch im Anschluss natürlich meine Anleitung dazu.

     

    Und so sahen sie aus:

     

    Hübsch nicht?

    Alle hier verwendeten Produkte stammen aus dem aktuellen Herbst-/Winterkatalog 2018. Das schöne Designpapier nennt sich “Weihnachtsfreuden”, der Hirsch ist aus dem Produktpaket “Weihnachtshirsch” und der schöne Spruch “von Herzen” kommt aus dem Set “um die Ecke” (aus dem aktuellen Jahreskatalog).

    Bei den Farben bin ich ganz klassisch geblieben: Espresso, Vanille Pur und Waldmoos.

     

    Und jetzt wollt ihr sicherlich wissen, was drin war, oder?? grins! Na gut, ich verrate es euch: Ich habe eine Ahoi-Brause hineingetan – aber Du wirst sehen es lässt sich ALLES in dieses kleine Tütchen füllen.

     

     

     

    Und natürlich möchte ich euch auch noch zeigen, was ich beim Teamtreffen tolles gewerkelt habe, hier kommen meine Resultate:

    Einfach zu niedlich diese kleinen Hirsche wie sie in der Winterlandschaft stehen….

     

    Oohja…..auch dieses Set hat es in sich…..hier kann man sich wirklich sehr austoben.

     

    Sind das tolle Glitzerpapier und die Schleife nicht wunderschön??? Ich liebe diesen satten Rot-Ton.

     

     

    Da ich momentan sehr viel Wert darauf lege, meine wunderschönen Papierreste nicht immer nur zu horten oder gar wegzuschmeissen weil es zu unübersichtlich wird, habe ich mich für einen Anhänger entschieden – wie gefällt er euch?

     

    Die kleinen Zinkknöpfe gehen im Katalog irgendwie unter – was für ein Jammer, denn sie sind wunderschön und für die Kordel geradezu perfekt.

    Toll finde ich auch, wie die Tanne viel plastischer wirkt mit den herausgestanzten Elementen.

     


     

    So, und hier kommt jetzt die Anleitung für euch. Wundert euch nicht über die Bilder, es sind ziemlich viele, da ich nahezu jeden Arbeitsschritt dokumentiert habe für euch. Aber seht selbst und habt Spass beim Werkeln.

     

    Ihr benötigt:

    • Papierschneider
    • Falzbein
    • Stück DSP im Format 15 cm x 16,5 cm
    • Doppelseitiges Klebeband
    • Dinge zum Verzieren/Stempelsets eurer Wahl

     

     

    Und los gehts:

    Das ist euer zurecht geschnittenes Papier 15 cm x 16,5 cm.

     

    Dieses falzt ihr an der kurzen Seite bei 4 – 11 cm. An der langen Seite bei 4 – 15,5 cm. Es sollte dann so aussehen wie bei mir unten auf dem Bild.

     

    Nun schneidet ihr wie nachfolgend zu sehen, die Laschen ein:

     

    Nun habe ich es gefalzt und umgedreht:

     

    Und nun bringt ihr das doppelseitige Klebeband auf. Seht wie ich es gemacht habe:

     

    Nun klappt ihr erst die rechte Seite zu:

     

    Und dann die linke: Voilá

     

    Ich habe mir jetzt eine andere Deko überlegt, dazu braucht ihr diese nachfolgenden Stanzen: 2″, 2 1/4″ und die Sonnenstanze. Bei den Farben habe ich Chili, Savanne und Vanille Pur gewählt.

     

     

    Da ja das Papier schon so schön weihnachtlich ist, haben ich mich für ein kleines Nikolaus-Tütchen entschieden und zum süßen Nikolaus aus dem Set “Ausgestochen weihnachtlich” gegriffen. Diesen habe ich dann in den Farben “Chili hell” und “Savanne dunkel” mit den Stampin´blends koloriert.

     

    Nun gehts dem kleinen Mann an den Kragen, lach! Er wird “ausgestochen” mit der passenden Handstanze natürlich.

     

    Ein schöner passender Spruch musste natürlich auch noch her, und da habe ich zum Stempelset “Fröhliche Weihnachten” gegriffen. In Memento schwarz gestempelt und mit dem klassischen Etikett ausgestanzt (ich merke im übrigen gerade, dass das Set “Fröhliche Weihnachten” nicht mehr erhältlich ist, schade 🙁 ).

     

    Nun habe ich noch schnell ein kleines Schleifchen in glitzerndem Rot gebunden.

     

    Jetzt ist schon die schwerste Arbeit getan und jetzt geht es ans Aufhübschen und Anrichten 🙂

     

    Rechts unter das klassische Etikett habe ich ein Mini-Dimensionals geklebt, so hat es eine 3D-Optik. Die kleine Schleife klebe ich einfach mit den Miniklebepunkten auf.

     

    Und dieses habe ich im übrigen auch für den Verschluss verwendet – ihr habt euch sicherlich schon gefragt, wie ich das gemacht habe one Schleife oder Banderole. Genau. Einfach nur einen kleinen Miniklebepunkt anbringen und fertig.

     

    So ihr Lieben,

    ich hoffe, euch hat meine Anleitung gefallen und ihr kommt gut damit zurecht. Ihr dürft gerne in den Kommentaren eure Werke präsentieren, da freu ich mich! Und über euren lieben Kommentar den ihr mir hinterlasst, freue ich mich um so mehr! Ach, und bitte vergesst nicht mich zu erwähnen und auf meinen Blog zu verlinken wenn ihr meine nachgebastelten Sachen der weiten Welt zeigen wollt! DANKE

     

    Allerliebst,

    Eure #Kreativdoro

     

    Inspiration: Pinterest