Der 6te Geburtstag im Leben eines Kleinkindes ist schon etwas besonderes. Immerhin ist man definitiv kein Kleinkind mehr sondern nähert sich mit großen Schritten Richtung Schule. Zum diesjährigen Geburtstag hat sich unserer Sohn einen Weltraumgeburtstag als Motto gewünscht. Je mehr ich mich mit diesem Thema auseinander gesetzt hatte, umso mehr Ideen sprudelten nur so aus mir heraus. Ich habe versucht, dem Thema und den Wünschen und Träumen unseres Sohnes gerecht zu werden. Da durch Corona ein gemeinsames großes Feiern nicht möglich ist wurde der Geburtstag auf zwei Tage verteilt. Der eigentliche Tag seines Geburtstages wurde mit der Familie im kleinen Kreis gefeiert und der Kindergeburtstag fand wenige Tage später am Wochenende statt. So konnte trotz Corona richtig schön gefeiert werden und die Kinder hatten eine richtig tolle Feier.

Die Tischdeko

Jedes Jahr wird in der Früh der GeburtstagsTisch von mir liebevoll gedeckt und mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten verziert. Die Geburtstagsschnecke mit den Kerzen habe ich dieses Jahr etwas erweitert. Der eigentliche Geburtstagsring stammt von Grimms. Ich habe hiervon 3 Größen und allerlei Stecktierchen, Bäume und Geburtstagszahlen finden dann ihr Plätzchen am Geburtstag. Dieses Jahr habe ich etwas abgewandelt und den inneren Kreis durch den “Happy Birthday” Teller von liebesnaht ergänzt. Er passt nicht exakt von der Höhe zu dem von Grimms, aber das ist nur ein unwesentliches Detail das kaum bis gar nicht auffällt. Die blauen Kerzen habe ich bei Rico gefunden.

Das niedlichste Detail am Geburtstagstisch war definitiv dieser lustig heitere handgefertigte Geburtstagszug – angeführt von Pierrot, der mit Gans, Zitrone, Affe, Löwen und einem Zirkuszelt über den Tisch spaziert. Mit der entsprechenden Geburtstagszahl in der Hand.

Die Geburtstagstorte

Die Geburtstagstorte war nicht nur das Highlight am Geburtstagstisch sondern auch mein persönliches. Ich habe mich noch nie an solche Torten herangewagt und dieses Jahr ist es mir einfach so von der Hand gegangen. Was auch immer dieses Jahr anders war, diese Torte ist mir excellent gelungen und ich werde euch nachfolgend das Rezept niederschreiben damit ihr diesen Augenschmaus auch zu Hause nachbacken könnt. Im übrigen findet ihr auf meinem InstagramKanal in dem Highlight “SpaceParty” alles zum Geburtstag in Echtzeit vorgestellt und vorbereitet. Ein Blick dorthin rentiert sich also allemal!

Rezept GeburtstagsTorte

Zutaten: (Backform ca. 20 cm im Durchmesser)

(Du benötigst 2x den Biskuitteig, ich verdopple nachfolgend die Backzutaten)

2 x 4 Eier

2 x 160 g Zucker

2 x 150 g Mehl

2 x 2TL Backpulver

2 x 30 g Backkakao

Creme:

500 g kalte Mascarpone

400 g gezuckerte und kalte Kondensmilch (z.B. von Milchmädchen)

800 ml kalte Schlagsahne

7 Päckchen Sahnesteif

16 KakaoKekse fein gemahlen (ich nehme die von Hammermühle)

Deko:

ca. 10 KakaoKekse

Zubereitung:

Für den Biskuitteig:

Den Ofen auf 170 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen und eine runde Backform (22 cm Durchmesser) einfetten. 4 Eier mit 160 g Zucker ca. 6-8 Minuten sehr cremig rühren. 150 g Mehl, 2 TL Backpulver und 30 g Backkakao in die EiMasse dazugeben und unterrühren. Den Teig in die Backform füllen und im Ofen ca. 30 Min. backen (Stäbchenprobe durchführen!)

Abkühlen lassen und anschließend einmal waagrecht durchschneiden.

Mit dem zweiten Biskuitteig genauso vorgehen und ebenfalls abkühlen lassen und einmal waagrecht durchschneiden. So hat man 5 gleichdicke Biskuitböden.

Creme:

Mascarpone zusammen mit der Kondensmilch verrühren. Schlagsahne und Sahnesteif hinzugeben und die Masse steifschlagen. Von den gemahlenen KakaoKeksen ca. 3 EL für die spätere Deko aufheben – den Rest unter die Creme rühren. Jetzt von der Creme ordentlich was in eine Spritztülle abfüllen und für die spätere Weiterverarbeitung kühl stellen.

Den ersten Kuchenboden auf eine drehbare Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. 1/4 der Creme auf den Kuchen streichen, den zweiten Kuchenboden aufsetzen und 1/3 der restlichen Creme erneut auf den Kuchenboden streichen. Nun den dritten Tortenboden aufsetzen und die Hälfte der restlichen Creme erneut auf den Kuchenboden streichen, den letzten Kuchenboden aufsetzen und im Kühlschrank für mindestens 2 Stunen oder über Nacht kühl stellen.

Die Torte aus dem Kühlschrank holen, den Tortenring vorsichtig entfernen und mit der Creme die Torte rundherum bestreichen.

Mit der Spritztülle kleine Verzierungen am oberen Rand der Torte spritzen. Wenn die Torte auf dem endgültigen Teller platziert ist, ebenfalls kleine Verzierungen am Boden der Torte spritzen. Die Torte mit den restlichen KakaoKeksen verzieren.

Ich habe zur Dekoration noch die tollen Astronauten in die Mitte der Torte gesetzt. Mit einem KuchenTopper “Happy Birthday” aus Holz ist die Torte perfekt.

PartyDekoration

Und nun geht es weiter zur Dekoration rund ums Thema Weltraum. Was macht man an die kahlen Wände um die richtige Stimmung einzufangen. Ich habe mich lange damit rumgeschlagen – auch ob ich den komplette Wohn- und Essbereich dekorieren wollte oder nicht. Letzten Endes habe ich dann eine für mich perfekte Lösung gefunden. Ich habe ausschließlich unsere EssEcke dekoriert – aber die richtig *grins*. Die zwei Eckwände habe ich großzügig mit 4 Bahnen LamettaVorhang in silber und natürlich glitzernd ausgekleidet. Das ist sehr praktisch gewesen, denn die Bahnen sind mit doppelseitigem Klebeband versehen und so habe ich nur noch ein paar zusätzliche Reißzwecken befestigt.

In meinem InstagramHighlight hatte ich euch bezüglich der LuftballonGirlande mitgenommen – ich habe euch gezeigt, wie einfach und schnell sich die Luftballons zur Girlande auffädeln bzw. verknüpfen lassen, dank eines kleinen aber seeehr feinen Helferleins. Dieses Helferlein ist in dem kompletten Package das ich gekauft hatte, enthalten. Wer neugierig ist, darf gerne auf meinen InstagramKanal in die SpaceParty eintauchen.

Hier findet ihr im übrigen das komplette WeltallPackage meiner WandDekoration (wie gesagt, bis auf die LamettaGirlande, die habe ich euch oben verlinkt).

Die Einladungskarten

Die Einladungskarten habe ich dieses Jahr tatsächlich zum ersten Mal nicht selbst gemacht. Ich bin im Internet bei meiner Recherche auf diese süßen und personalisierbaren Karten gestoßen, da musste ich nicht lange überlegen. Kristina hat einen EtsyShop und dort kann man alles mögliche Hübsche finden und gestalten lassen.

Kindergeburtstag

Der Geburtstagskuchen

Ein Zebrakuchen – die verschiedenen Schichten blau eingefärbt für ein galaktisches überraschendes Anschneiden. Dieser Effekt ist tatsächlich enorm gut beim Aufschneiden des Kuchens zu sehen – und er war richtig lecker außerdem! Die Kinder haben ordentlich geschlemmt.

Die Verzierungen habe ich mit SuperDrip und großen Trüffelkugeln sowie GlitzerSchnee von SuperStreusel gestaltet.

Am Kindergeburtstag müssen einfach Kerzen zum auspusten vorhanden sein. Wo ihr die Kerzen findet, hatte ich euch ganz oben im Blogbeitrag genannt.

Tischedeko beim Kindergeburtstag

Tischdeko

Die Tischdeko beim Kindergeburstag sah natürlich ein wenig anders und viel viel galaktischer aus, als am FamilienGeburtstag. Ich habe tolle RaketenTeller, SpaceTeller und WeltraumServietten bei Hooray.today gefunden. Darauf waren jede Menge Naschkram, BrezlnKugeln (die gibts in der BioVariante bei Lidl, total lecker) verteilt.

Die Spiele

Was macht einen Kindergeburstag natürlich so richtig toll? Na klar! Die Spiele!

Ich habe mir neben dem klassischen Topfschlagen, bei dem es tolle Weltraumprämien gab, noch weitere Spiele überlegt.

Wurfspiel

Das erste und definitiv aufwändigste war ein Wurfspiel das ca. 1.7 m hoch war und komplett von außen mit Alufolie ausgekleidet war. Ich habe noch große Löcher eingeschnitten und mir NASA Bilder und Schriftzüge aus dem Internet ausgedruckt und aufgeklebt. Die Wurfbälle waren zusammengeknüllte AluBälle und natürlich die ebenfalls in Alufolie gewickelten StyroporKugeln von der Tischdeko. Wie ich das Wurfspiel zusammengebaut habe, findet ihr ebenfalls in meinem StoryHighlight auf Instagram.

WeltraumPuzzle

Es gab ein kurzweiliges WeltraumPuzzle. Die Vorlage habe ich aus dem Internet – gefunden bei teachingmama.org. Diese habe ich ausgeschnitten und mit Kleister auf handelsübliche Holzspatel geklebt.

RaketenRucksack

Natürlich wurde auch an diesem Geburtstag eifrig gebastelt. Unsere Kinder lieben basteln und so habe ich mir überlegt, dass wir einen RaketenRucksack anfertigen. Ich habe schon soweit alles vorbereitet was den Ablauf mit den Kindern erleichtert. Die Plastikflaschen habe ich mit AcrylFarbe eingesprüht und gut trocknen lassen. Aus Filz habe ich die Flammen zugeschnitten und festgetackert. Mit Pfeiffenputzer, WashiTape konnten die Kinder sich künstlerisch austoben und ihre Raketen gestalten.

Das, was sich die Kinder mittels RaketenStempel als kleine Goodies verdient hatten bei den Spielen, zeige ich euch nachfolgend. Die gesammelten StempelRaketen führten dann abschließend zu einem sogenannten “AstronautenZertifikat” und sie bekamen auch einen richtigen AstronautenAusweis ausgetellt, den sie alle stoz mit nach Hause trugen.

Hier sind alle Goodies verlinkt:

Weltraumblumen diese kleinen Samenbomben sind aus dem Ideenverlag Hamburg und werden von Menschen mit Handicap hergestellt. Nachhaltig und komplett ohne Plastik.

AstronautenAusweis Dieser süße Anhänger mit Clip lässt sich für jeden Astronauten personalisieren.

SilikonAnhänger Weltraum bunte Anhänger für Schlüssel, Mäppchen, Rucksack & Co.

StempelSet “Weltall” Mit diesen süßen StempelMotiven lassen sich tolle Details für den Geburstag gestalten. Bei Fragen zu diesem Produkt wende Dich bitte an mich.

Nun sind ein paar Tage vergangen und rückblickend muss ich sagen, es war der schönste Geburstag, den sich unser Großer zu seinem großen Tag hätte wünschen können. Unser kleiner Astronaut war überglücklich und hat mich ganz oft so fest gedrückt vor lauter Freude und nicht ausdrückbaren Gefühlen. Ich freue mich natürlich als Mama unendlich, wenn das Geburtstagskind so glücklich ist. Dann hab ich wohl doch alles richtig gemacht *herz*.

Allerliebst, Eure #Kreativdoro

Dieser Beitrag enthält teilweise Werbung und Affiliate Links. Wenn Du über diese Links einen Kauf abschließt, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich weder am Preis noch am Kauf etwas. Du unterstützt lediglich mich und mein Kreatives Business damit. Herzlichen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.